News

News (51)

Audi 24h 01Bereits sein erstes 24h Rennen 2011 fuhr Christian Schmitz zusammen mit Mike Jäger, damals auf einem Audi A3 in der Klasse SP3T.
Umso mehr freut sich der junge Herresbacher darüber, auch in diesem Jahr zusammen mit seinem damaligen Mentor beim legendären ADAC ZURICH 24h Rennen am Nürburgring in der Eifel an den Start gehen zu können.
 

Bittere Kälte, dichter Nebel und eine Rennunterbrechung – das Saisonfinale der
VLN Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring verlangte seinen Teilnehmern noch einmal alles ab. Trotz aller Hürden wussten Christian Schmitz und seine Teamkollegen Manuel Metzger und Ivan Jacoma (alle MSC Adenau) zu überzeugen. Einer starken Leistung im Zeittraining folgte eine souveräne Vorstellung im Rennen. Am Ende kam das Trio vom Team Black Falcon als Klassen- und Wertungsgruppensieger ins Ziel.

Mit dem zweiten Platz beim 6h Opel ADAC Ruhr-Pokal-Rennen konnte sich Christian Schmitz über ein weiteres Top-Ergebnis in dieser Saison freuen. Der Black Falcon Junior erlebte gemeinsam mit seinen beiden Fahrerkollegen Manuel Metzger (Schweiz) und Ivan Jacoma (Schweiz) ein chaotisches und sehr schwieriges Rennen.

Der Start in die zweite Saisonhälfte der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring konnte für den Piloten des Motor Sport Club (MSC) Adenau nicht besser laufen: Klassensieg in der Klasse V6 der seriennahmen Produktionswagen bis 3.500 ccm Hubraum und Wertungsgruppensieg bei den Produktionswagen !

Beim 37. RCM DMV Grenzlandrennen des Rheyder Club für Motorsport am ersten Augustwochenende fuhr Christian Schmitz (Herresbach) mit seinen MSC Adenau Teamkollegen Manuel Metzger und Ivan Jacoma (beide Schweiz) wieder auf dem Porsche 991 Carrera des Black Falcon Teams TMD Friction aus Meuspath. Ziel war es, an die guten Saisonleistungen anzuknüpfen und um den Klassensieg mitkämpfen. Zusätzlich unterstütze der Black Falcon Junior Christian Schmitz bei diesem Rennen Jürgen Bleul und Roger Kurzen auf dem Porsche Cayman S.

Am letzten Aprilwochenende stand bereits der dritte von zehn Läufen zur VLN Langstreckenmeisterschaft auf der Nürburgring-Nordschleife auf dem Programm. Für Christian Schmitz, dem Black Falcon Junior Piloten vom MSC Adenau, hieß es an die gute Leistung vom letzten Rennen anzuknüpfen.

Knapp 200 Starter waren für den vorletzten Lauf vor dem legendären 24h-Rennen genannt.

Dies führte bereits im Training zu heiklen Situationen auf der Strecke, die teilweise mit leichten Unfällen endeten.

Am Samstag, dem 12. April 2014, stand der 2. Lauf zur VLN Langstreckenmeisterschaft auf der Nürburgring-Nordschleife auf dem Programm. Für den Piloten vom MSC Adenau hieß es, an die gute Leistung vom ersten Rennen anzuknüpfen.

Knapp 180 Starter gingen am frühen Samstagmorgen in das 90-minütige Zeittraining. Darunter auch das Fahrertrio (alle Piloten des MSC Adenau) vom BLACK FALCON Team TMD Friction mit Manuel Metzger (Schweiz), Ivan Jacoma (Schweiz) und Christian Schmitz (Herresbach), die mit dem Porsche 991 in der Klasse der Produktionswagen bis 3.500 ccm Hubraum (V6), wieder ganz vorne um den Klassensieg mitkämpfen wollten.

 

chris black junDer Herresbacher Pilot des MSC Adenau Christian Schmitz fährt in der Saison 2014 für Black Falcon und wird Teil des erfolgreichen Junior-Programmes des Meuspather Rennstalls, das junge Talente gezielt unterstützt und fördert.

Bereits zu Beginn der Saison 2013 konnte Christian Schmitz für Aufsehen sorgen und mit dem von Helmut Weber (Königsfeld) ins Leben gerufenen Porsche „Projekt 991" ganz vorne in der Klasse V6 der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring mitfahren. Nach viel harter Arbeit über die Wintermonate gewann das schnelle Duo sogar das allererste Rennen der neuen Saison und fuhr zugleich den Wertungsgruppensieg ein. Beim allerersten Renneinsatz eines Porsche 991 weltweit durften sich die beiden Piloten auch sofort mit dem ersten Sieg in die Motorsport-Geschichtsbücher eintragen.

Beim 3.Lauf der VLN-Langstreckenmeisterschaft, der 44. Adenauer ADAC simfy-Trophy am Samstag den 22. Juni, startet Christian Schmitz (Herresbach) zusammen mit Helmut Weber (Königsfeld) und Ivan Jacoma (Schweiz) erneut auf dem Porsche 991, eingesetzt von PROsport-Performance, in der Klasse V6.
Beim Heimspiel des veranstaltenden Vereins MSC Adenau ist die Motivation des Fahrertrios über ein Top-Ergebnis merklich spürbar.

Der 2. Saisonlauf zur VLN Langstreckenmeisterschaft auf der Nürburgring-Nordschleife war der letzte Wertungslauf vor dem legendären 24h-Rennen auf dem Nürburgring. Der Nachwuchspilot Christian Schmitz vom MSC Adenau absolvierte dabei seinen zweiten Renneinsatz mit dem neuen Porsche 991.

 

Über 225 Fahrzeuge nahmen am frühen Samstagmorgen an dem 90-minütigen Zeittraining teil. Darunter auch der von PROsport Performance vorbereitete neue Porsche 991, der in der Klasse der Produktionswagen bis 3.500 ccm Hubraum (V6) gewertet wird. Zum Einsatz kam wieder das mit einem Wertungsgruppensieg ausgezeichnete und erfolgreiche Fahrertrio vom ersten Saisonlauf: Helmut Weber (Königsfeld), Ivan Jacoma (Schweiz) und Christian Schmitz (Herresbach)

 

Beim letzten Höhepunkt vor dem ADAC Zurich 24h Rennen 2013 auf dem Nürburgring, dem 55.ADAC ACAS H&R-Cup am 27.04.2013, wird Christian Schmitz (Herresbach) erneut zusammen mit Helmut Weber (Königsfeld) und Ivan Jacoma (Schweiz) auf dem vor der Saison neu aufgebauten Porsche 991 von Prosport-Performance in der stark besetzten Klasse V6 an den Start gehen.

StartPrev1234NextEnd
Page 1 of 4

nett

Black-Falcon-Logo

 

 

LDB Jäger

 

adac

msc